Home
Mitgliederwerbung
Aktuelles
Bildershow
Aktivitäten
Über uns
Ausbildung/Übungen
Einsätze FF Alsheim
Alarmierung
Einsätze 2017
Einsätze 2016
Einsätze 2015
Einsätze 2014
Einsätze 2013
Einsätze 2012
Einsätze 2011
Einsätze 2010
Einsätze 2009
Einsätze 2008
Einsatzbilder 2007
Einsatz-Statistik
Einsatzbilderarchiv
Gerätehaus
Fahrzeuge
Ausrüstung
Dienst-Übungsplan
Bürgerinformation
Notfallnummern
 Wetterwarnung!!
Interessante Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Forum

Ablauf einer Alarmierung

 

Jeder NOTRUF über die Notrufnummer 112 wird an die zuständige Leitstelle weitergeleitet. Für den Landkreis Alzey-Worms ist dies die Feuerwehrleitstelle der Berufsfeuerwehr Mainz,von dort aus werden alle Feuerwehren im Landkreis Alzey-Worms alarmiert.Somit auch  die Feuerwehr Alsheim.Der zuständige Disponent auf der Leitstelle erfragt die einsatzrelevanten Daten wie zB.

Was ist passiert

Wo ist es passiert,

Gibt es Verletzte , wenn ja Wieviele und Art der Verletzungen.

Er alarmiert dann die dementsprechend die Rettungskräfte,wie Feuerwehr und Rettungsdienst. Deshalb ist es wichtig Ruhe zu bewahren und dem Disponent alle Fragen zu beantworten, nur mit Ihrer Hilfe kann die schnelle Rettung anlaufen. Je nach Angaben von Ihnen bei dem Leitstellendisponent eintscheidet dieser wer und was alarmiert wird. Er alarmiert innerhalb weniger Sekunden über Funk-Computer unterstützt die vorgegebenen Alarmstufen bzw. Alarmschleifen, die in einem Alarmplan für jede Schadenslage und je nach Ort hinterlegt sind. Somit werden die Angehörigen der Feuerwehr Alsheim über die sogenannten FME` s (Funkmeldeempfänger) alarmiert. Deshalb spricht man bei dieser Alarmierungsart von einer " stillen Alarmierung " im Gegensatz zur früheren Sirenenalarmierung bekommen nur noch die Angehörigen der Feuerwehr, die den FME Tag und Nacht bei sich tragen den Alarm mit.

 

 

 

Analoge Funkmeldeempfänger

 

So funktionierts:

Das ausgesendete Signal besteht aus einer 5-Tonfolge (Alarmcode) auf den die FME´s programmiert sind. Der FME empfängt den Code über Funksignale die im 4m Band bereich ausgesendet werden und wertet diese aus, es ertönt ein Alarmton der ebenfalls für jede einzelne Alarmschleife unterschiedlich programmiert sind. Zusätzlich zu diesem Alarmcode wird ein 5-7 Sekunden langer Kanalbelegton gesendet. Somit sind nach der Alarmierung die FME`s freigeschaltet und es erfolgt eine Durchsage ,mit den ersten Informationen zur Einsatzart und Einsatzort.

Nach der Alarmierung begeben sich die Kameraden der Feuerwehr Alsheim auf schnellstem weg ins Feuerwehr Gerätehaus und melden sich über Funk bei der Leitselle in Mainz Einsatzbereit. Die Leitstelle informiert nochmals über Einstzart und Einsatzort und übergibt somit an die Zentrale in der Feuerwehr, die dann alles weitere über Funk abwickelt und organisiert bzw. alarmiert. Die alarmierte Feuerwehr rückt nun zur Einsatzstelle aus.Um mit den Fahrzeugen die im Einsatz sind zu kommunizieren oder auch mit anderen Einheiten und Fahrzeugen wird der Funkbetrieb im 4m Band des BOS Funknetzes betrieben. Polizei, Feuerwehr, und Rettungsdienst sind alles Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( BOS) diese funken deshalb auf speziellen Kanälen, die nur von den BOS genutzt werden dürfen.

 

 

 

Digitale Funkmeldeempfänger

 

                                                                                                                                             

 

Freiwillige Feuerwehr Alsheim  |  062496333